Wechsel im Vorstand

Alfred Jakobs verlässt die Volksbank Rheinböllen eG

 

Alfred Jakobs, langjähriges Vorstandsmitglied der Volksbank Rheinböllen eG wechselte mit Ablauf des 30. Juni 2020 in den wohlverdienten Ruhestand. Seit 21 Jahren leitete er zunächst mit Norbert Pöppinghaus, später mit Friedhelm Bauermann und seit 2009 mit Thomas Rychlewski die Geschicke der Bank.

Alfred Jakobs hat mit hohem persönlichen Engagement, mit vorausschauendem Unternehmergeist und mit seiner bodenständigen Art wesentlich dazu beigetragen, die Volksbank Rheinböllen voranzubringen. Dabei waren ihm die genossenschaftlichen Werte sowie eine faire und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Mitgliedern und Kunden ein besonders Anliegen. Unter seiner Regie hat sich die Bilanzsumme der Bank von 201,5 Mio. DM auf heute über 200 Mio. Euro verdoppelt.

 

In seine Fußstapfen tritt ab 1. Juli 2020 Björn Engelmann. Der 45jährige gebürtige Dresdner hat seine Ausbildung 1995 in Frankfurt begonnen. Später erwarb er weiterführende Qualifikationen wie den Abschluss als diplomierter Bankbetriebswirt sowohl über die Bankakademie als auch über die Akademie Deutscher Genossenschaften. Nach verschiedenen Stationen in größeren Regionalbanken im Rhein-Main-Gebiet übernahm Herr Engelmann im Jahr 2017 Vorstandsverantwortung bei einer Genossenschaftsbank im Rheinland. Er ist seit über 20 Jahren im Kundengeschäft aktiv und lebt einen offenen Umgang auf Augenhöhe. Privat ist Herr Engelmann bereits in der Region angekommen und in Boppard zu Hause.

 

von links Thomas Rychlewski, Björn Engelmann